Fildertafel

kreisdiakonie-02.jpg

GünstigeLebensmittel

 

Nicht alle Menschen haben ihr tägliches Brot - und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluß. Die Fildertafel, eine von mehr als 600 Tafeln in Deutschland, bemüht sich um einen Ausgleich. Sie bietet qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Handel nicht mehr verwendet werden können, für einkommensschwache Einzelpersonen und Familien an.
18 Firmen, Supermärkte und Bäckereien stellen der Fildertafel überschüssige Lebensmittel zur Verfügung. Sie werden täglich eingesammelt, sortiert und zu günstigen Preisen verkauft.
Hauptsächlich im Angebot sind Frischwaren wie Obst und Gemüse, Backwaren und
Molkereiprodukte.
Neben den Hauptamtlichen Beschäftigten erfolgt der Betrieb der Fildertafel unter hohem Engagement von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zusätzlich bietet die Fildertafel Beschäftigung für langzeitarbeitslose Menschen.

 

tafel4.JPG

Einkaufsberechtigt sind Menschen mit geringem Einkommen aus Erwerbsarbeit oder Rente sowie Bezieher von Hartz IV, Wohngeld, Grundsicherung oder BAföG.
Ein Einkaufsausweis wird gegen Vorlage eines Einkommensnachweises i. d. Regel mittwochs vor Ort ausgestellt.

Bei unserer Arbeit sind wir nicht nur auf Sachspenden, sondern auch auf die Unterstützung von Ehrenamtlichen angewiesen. Wenn Sie also Interesse haben, melden Sie sich bei uns.

Fildertafel
Echterdinger Straße 51
70794 Filderstadt
Telefon (0711) 90 77 45-15
Telefax (0711) 90 77 45-20
Leitung: Tanja Herbrik

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Do, Fr 10:00 - 14:00 Uhr
Di                   10:00 - 12:30 Uhr
                      14:00 - 17:00 Uhr